Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de

In ersten klinischen Tests

Spezielle Sauerstofftherapie kann Alterungsprozess der Zellen offenbar umkehren

Forscher konnten den Alterungsprozess der Zellen umkehren
Den Alterungsprozess umkehren – israelischen Forschern ist genau das bei Zellen von Probanden gelungenFoto: Getty Images

Den Alterungsprozess nicht bloß aufhalten, sondern sogar umkehren – klingt nach Science Fiction, könnte aber bald in der Realität möglich sein. So wollen israelische Forscher im Rahmen einer Studie per spezieller Sauerstofftherapie die Zellen von Probanden verjüngt haben. FITBOOK erklärt, was das genau bedeutet.

Die Behandlungsmethode nennt sich Hyperbare Oxygenierung, international als Hyperbaric oxygen therapy (HBOT) bekannt. Eine Sitzung sieht so aus, dass Patienten in mehreren Intervallen bei kontrolliert erhöhtem Umgebungsdruck medizinischen, 100-prozentigen Sauerstoff einatmen. Bislang hat die Forschung HBOT vor allem dazu einzusetzen versucht, Hirnfunktionen wiederherzustellen, die etwa im Zuge von Verletzungen oder Krankheiten geschädigt worden waren. In einer neuen Studie kam die Therapie an grundsätzlich gesunden Zellen zum Einsatz. Die große Frage: Lässt sich ein bereits erfolgter Alterungsprozess umkehren? Und die Antwort lautet offenbar ja.

Forscher konnten Alterungsprozess von Zellen umkehren

An der Studie waren Wissenschaftler der u. a. Tel Aviv University und des Shamir Medical Center beteiligt. Sie haben bereits in der Vergangenheit an der Methode geforscht. Dies geschah bislang vor allem mit Fokus auf Einsatzmöglichkeiten in der rehabilitativen Medizin. In der Absicht, den natürlichen Alterungsprozess umkehren zu wollen, verfolgten sie nun unter der Leitung von Professor Shai Efrati einen Ansatz mit womöglich Relevanz für die Allgemeinheit.

Ablauf der Studie

Die detaillierte Untersuchung ist im Fachblatt „Aging“ veröffentlicht. Demnach haben die Forscher mit 35 Probanden gearbeitet, alle von ihnen älter als 64. Über einen Zeitraum von 90 Tagen unterzogen sich die teilnehmenden Frauen und Männer rund 60 Mal der speziellen Sauerstoffbehandlungen HBOT. Im Anschluss bekamen sie jeweils Blut abgenommen.

Messbare Veränderungen wesentlicher Alterungsfaktoren

Zur Auswertung analysierten die Forscher, wie sich die Immunzellen der Probanden zwischen der ersten und letzten Blutprobe verändert hatten. Und offenbar konnte die Behandlung den Alterungsprozess tatsächlich umkehren – hinsichtlich ganz wesentlicher Aspekte.

Telomere wurden länger statt kürzer

Der Auswertung zufolge hatten sich die Schutzkappen an den Enden der Chromosomen, die sogenannten Telomere, verlängert. Somit haben sie sich gegenteilig entwickelt, als es normalerweise der Fall ist.

Zur Erklärung: Telomere werden mit jeder Zellteilung etwas kürzer. Irgendwann sind sie so kurz, dass sie ihre Aufgabe – den Schutz der Chromosomen – nicht mehr erfüllen können. Die nun schutzlosen Chromosomenenden stoßen die sogenannte „Seneszenz“ an. Das bedeutet, dass sie den Zellen signalisieren, deren Teilen einzustellen. Dieser Rückgang der Zellteilung ist mit anderen Worten ein Alterungsprozess, der den Verfall von Gewebe und Organfunktionen bedingt. Doch einer, der sich offenbar umkehren lässt.

Wiederherstellung von seneszierender Zellen

Tatsächlich umkehren – nicht bloß aufhalten. Das hat die Analyse der gesamten Zellpopulation der Probanden ergeben. So soll die Sauerstoffbehandlung den Anteil an Zellen, die zum Untersuchungszeitpunkt bereits seneszent waren, deutlich verringert haben. Je nach Zelltyp betrug jener Rückgang zwischen 11 und 37 Prozent.

Alterungsprozess umkehren – künftig im Schnellverfahren möglich?

Efrati und sein Team wollen mit ihrer Untersuchung somit auf den „heiligen Gral“ des Alterns gestoßen sein. Zwar habe man gewusst, dass ein umfassender Eingriff in den Lebensstil (mit u. a. intensivem sportlichen Engagement) das Verkürzen des Telomere auf lange Sicht gesehen im Zaum halten könne. Aber: nicht so maßgeblich, und vor allem nicht in so kurzer Zeit.

Die Forscher glauben an großes Potenzial von HBOT-Behandlungen im Zusammenhang mit dem Alterungsprozess der Zellen. Und in diesem Sinn auch an eine „wegweisende“ erste klinische Studie.

Themen