Gesundheitspartner
von FITBOOK

Durch Blutzucker messen

DIESER Gefahrensituation müssen Diabetiker vorbeugen

Frau misst ihren Blutzucker
In manchen Situationen wäre eine Unterzuckerung besonders gefährlich. Umso wichtiger ist die Kontrolle des Blutzuckers.
Foto: Getty Images

Wird Diabetes ordentlich behandelt, verursacht die Krankheit im Alltag nur wenig Einschränkungen. Wenn Betroffene ihren Blutzucker aber nicht kontrollieren, kann es zu einer Unterzuckerung kommen – und die ist in bestimmten Situationen besonders gefährlich. Beispielsweise am Steuer.

Diabetiker – und insbesondere Patienten, die eher zu Unterzuckerungen neigen – sollten Vorsichtsmaßnahmen ergreifen, bevor sie aktiv am Straßenverkehr teilnehmen. Was genau in diesem Zusammenhang zu beachten ist, erklärt die Deutsche Diabetes Gesellschaft (DDG) in einer neuen Patienten-Leitlinie.

Vor jeder Fahrt: Blutzucker messen

Logischerweise gilt es ein Absinken des Blutzuckerspiegels insbesondere am Steuer zu vermeiden, da darunter die Aufmerksamkeit und das Sehvermögen leiden würde. Die Folge: ein erhöhtes Unfallrisiko. Die DDG-Experten empfehlen Patienten daher, vor jedem Fahrtantritt den Blutzucker zu messen und die Messung bei langen Fahrten etwa alle drei Stunden zu wiederholen.

Auch interessant: Diese Symptome können auf Diabetes hindeuten

Frau am Steuer

Der Straßenverkehr kann für Diabetiker zur Gefahrensituation werden
Foto: Getty Images

Notfall-Zucker bereithalten

Eine weitere Hochrisikogruppe für Verkehrsunfälle sind Diabetiker mit Folge- oder Nebenerkrankungen. Hierzu zählen zum Beispiel Sehstörungen oder das diabetische Fußsyndrom. Gegebenenfalls müssen Betroffene ihre generelle Fahrtüchtigkeit mit einem Arzt besprechen.

Auch interessant: Häufiger Frühstücksverzicht erhöht Diabetesrisiko

Technische Hilfsmittel für mehr Verkehrssicherheit

Wenn sich herausstellen sollte, dass ihre Krankheit ein Verkehrsrisiko darstellt, bedeutet das nicht unbedingt, dass man nie wieder ans Steuer darf. Teilweise lassen sich die Einschränkungen zum Beispiel durch technische Hilfsmittel ausgleichen. Auch hiermit wenden Sie sich bitte an einen Fachmann.