Gesundheitspartner
von FITBOOK

Mit Zahnbürste und -seide

Warum Schwangere besonders auf Zahnhygiene achten sollten

Schwangere beim Zähneputzen
Nicht nur in anderen Umständen – aber da sogar noch mehr! – ist Zahnhygiene extrem wichtig
Foto: Getty Images

Zahnpflege ist natürlich immer von großer Bedeutung. In der Schwangerschaft aber sind Frauen besonders anfällig für Zahnfleisch- und Zahnentzündungen. Warum das so ist und welche ungewünschten Folgen eine mangelnde Hygiene für das Baby haben könnte, erfahren Sie hier!

, erklärt aktuell die Initiative ProDente.

Gefahr auf Frühgeburt

Derartige Zahn- und Zahnfleischprobleme wären ja bereits unangenehm genug. Hinzu kommt, dass schwere Zahnfleischentzündungen und Parodontitis das Risiko auf eine Frühgeburt erhöhen können sollen. Aus diesem Grund unterstützt beispielsweise die DAK-Gesundheit die Zahnvorsorge und übernimmt während der Schwangerschaft zwei Zahnarzttermine: einen zur Erstellung eines sogenannten Mundhygienestatus und einen weiteren zur Kontrolle.

Auch interessant: Elektrische Zahnbürsten beugen Parodontitis besser vor

Die richtige Zahnbürste

Was die tägliche Zahnpflege betrifft, empfiehlt ProDente, Zahnbürsten mit weichen Borsten zu nutzen und zusätzlich zum Putzen einmal am Tag die Zahnzwischenräume mit Zahnseide oder speziellen Bürsten zu reinigen. Und noch ein Tipp für Frauen, die an Schwangerschaftsübelkeit leiden: Kleinere Bürstenköpfe sollen einem möglichen Würgereiz vorbeugen können.