Gesundheitspartner
von FITBOOK

Die richtige Dosis macht’s

Herzschwäche und Sport? Das geht!

Älterer Herr fährt Fahrrad
Eine gemeinsame Gruppe ist am besten geeignet, um regelmäßig Sport zu treiben. Foto: Kai Remmers/dpa/tmn
Foto: Getty Images

Herzpatienten müssen beim Sporttreiben meist sehr vorsichtig sein und dürfen das Organ nicht zu sehr belasten. Deshalb ist es wichtig, vor dem Start einen genauen Plan zu erarbeiten.

Patienten mit Herzinsuffizienz sollten unbedingt Sport treiben. Dies sei genauso wichtig wie die Medikamente, erläutert Kardiologe Marcus Sandri in der Zeitschrift „Apotheken Umschau“ (Ausgabe B11/2017).

Erst zum Arzt, dann aufs Laufband

Auch interessant: Warum wir bei Stress ungesund essen wollen

Aber am besten: Ab zur Herzsportgruppe

Am besten schließen sich Herzpatienten einer Herzsportgruppe an. Dort ist das Training speziell auf sie zugeschnitten. Außerdem motiviert Sport in der Gruppe, dranzubleiben.

Folgen Sie FITBOOK auch auf Facebook!