Gesundheitspartner
von FITBOOK

Auf dem Weihnachtsmarkt

Diese Stände sollten Sie meiden, wenn Sie Kalorien sparen wollen

Den idealen Imbiss für kalorienbewusste Weihnachtsmarkt-Besucher gibt es nicht? Oh doch!
Den idealen Imbiss für kalorienbewusste Weihnachtsmarkt-Besucher gibt es nicht? Oh doch!
Foto: Getty Images

Weihnachtsmärkte sind im Dezember ein Muss. Große Verlockung haben vor allem die vielen Leckereien. Da diese aber sehr schnell das Kalorienkonto ausschöpfen, sollten Besucher nur an bestimmten Ständen zugreifen.

Glühwein, gebrannte Mandeln und Fettgebackenes wie Krapfen treiben auf dem Weihnachtsmarkt schnell das Kalorienkonto nach oben. Wer clever auswählt, kann aber leckere Sachen essen, die nicht so gehaltvoll sind.

Süße Dos

Darauf weist die Verbraucher Initiative hin. Ebenfalls als gesunde Weihnachtsmarktleckerei punkten Maronen: Sie sind fettarm, liefern Vitamine sowie Mineralstoffe und machen sehr satt.

Herzhafte Dos and Dont’s

Bei Appetit auf etwas Herzhaftes sind Maiskolben, die Ofenkartoffel mit Quark und das Fischbrötchen mit Matjes eine gute Wahl. Weniger empfehlenswert sind Bratwurst und Pommes.

Die Bratwurst sollten Sie auf dem Weihnachtsmarkt lieber sein lassen …

Die Bratwurst sollten Sie auf dem Weihnachtsmarkt lieber sein lassen …

Auch interessant: Diese Süßkartoffel-Toasts sind ein genialer Brot-Ersatz

Früchte- statt Eierpunsch

Auch auf Glühwein oder Eierpunsch müssen Weihnachtsmarktbesucher nicht verzichten: Wer auf seine Figur achtet, sollte es aber bei einem Becher belassen. Und: „Steigen Sie dann auf alkoholfreien Früchtepunsch um. Das hält den Kopf klar und schont die Figur“, empfiehlt Alexandra Borchard-Becker von der Verbraucher Initiative.

Auch interessant: Der Hot Toddy ist eine gesunde Glühwein-Alternative

So essen Sie richtig vor dem Weihnachtsmarktbesuch

„Schaffen Sie vor und nach dem Weihnachtsmarktbummel einen Ausgleich bei anderen Mahlzeiten und essen Sie bewusst kalorien- und fettärmer,“ rät Borchard-Becker. Vorher reicht ein leichtes Mittagessen. Ideal ist Gemüse mit Kartoffeln, Reis oder Nudeln, aber ohne Fleisch und ohne fetthaltige Soßen.

Auch interessant: Lust auf gesunde Matcha-Plätzchen?

Nach dem vorweihnachtlichen Schlemmen auf dem Weihnachtsmarkt kann das Abendbrot wegfallen oder es genügt ein kleiner Imbiss, z. B. eine warme Gemüsesuppe oder ein knackiger Wintersalat mit Walnuss- oder Rapsöl. Wer schon Glühwein getrunken hat, beschließt den Abend am besten alkoholfrei.

Keine FITBOOK-Themen mehr verpassen – abonnieren Sie hier unseren Newsletter!

Themen