Gefüllte Maishähnchen mit Goji und Ricotta

Leckere Pfifferlinge punkten noch einmal mit Eiweiß und liefern außerdem viele Mineralstoffe. Goji-Beeren enthalten wertvolle Vitamine und Vitalstoffe, die unser Immunsystem stärken und gegen hohen Blutdruck wirken, sie helfen bei Herzkrankheiten und stärken Nieren und Leber. Da kräht doch kein Hahn mehr nach Gans und Knödeln, oder?!

Auch interessant: Mit diesen 7 Tipps übersteht Ihr Body die Weihnachtsfeiertage

🎄🍅🍗 Für 2 gefüllte Maishähnchen mit Goji und Pfifferlingen brauchen Sie: 🍗🍅🎄

Für die Füllung:

Zur Beilage:

Die Goji-Beeren gut abspülen und in lauwarmem Wasser 20 Minuten einweichen. Zwiebel schälen und fein würfeln und in einer Schüssel mit dem Ricotta gut vermischen. Jetzt die Maishuhnbrüstchen abspülen, gut trockentupfen, und rundherum mit Salz und Pfeffer einreiben. Mit einem scharfen Messer in jede Brust eine Tasche für die Füllung einschneiden.

Auch interessant: Zaubern Sie doch mal gesunde Matcha-Plätzchen!

Die Petersilie waschen und kleinzupfen. Nun die Goji-Beeren abgießen und mit Petersilie (nach Bedarf) zur Ricotta-Zwiebel-Masse geben. Alles salzen, pfeffern und gut mischen. Nun die Taschen der Maishuhnbrüstchen mit der Masse füllen und mit drei Zahnstochern verschließen.

Rapsöl in einer Pfanne erhitzen. Die Brüstchen bei mittlerer Hitze von jeder Seite gut – mind. 10 Minuten – anbraten. Die Pfifferlinge gut abgießen, große Pilze halbieren. In einer zweiten Pfanne etwas Butter zerlassen und die Pfifferlinge hineingeben. Salzen und bei großer Hitze fünf Minuten garen lassen, dabei umrühren, bis die Flüssigkeit verdampft ist.  Nun die gewaschenen Kirschtomaten dazugeben und bei mittlerer Hitze ein paar Minuten garen. Abschmecken, die andere Hälfte der Petersilie drüber streuen und servieren.

Auch interessant: Fit bis Weihnachten mit diesem Workout

Nährwerte pro Person: ca. 770 Kalorien – bei rund 26 Gramm Eiweiß (!) und 35 Gramm Fett. Zudem liefern die Goji-Beeren reichlich Beta-Carotin, Vaitamin C und E – und einen Haufen Ballaststoffe, die die Verdauung in Schwung bringen. Das kann man in der besinnlichen Weihnachtszeit, in der selbige schnell zum Erliegen kommt, da man man viiiiiele Stunden im (Zusamme-)Sitzen verbringt, gut gebrauchen.

Zubereitungszeit: 45 Minuten

Extra-Tipp: Um noch ein paar Kalorien einzusparen, KÖNNTEN Sie die Haut von den Brüstchen abziehen. Jedoch wäre das ziemlich schade – sie wird so herrlich knusprig und würzig…

Folgen Sie uns auf Facebook | Instagram | Pinterest | Twitter