Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de

20 Sorten getestet

Nur fünf Chicken-Nuggets-Produkte überzeugen „Stiftung Warentest“ auf ganzer Linie

Chicken Nuggets Test: Chicken Nuggets mit Ketchup
„Stiftung Warentest“ hat 20 verschiedene Sorten von Chicken Nuggets – darunter auch fünf pflanzliche – miteinander verglichen. FITBOOK kennt das Testergebnis.Foto: Getty Images

Ob aus Weizenmehl oder aus Cornflakes: Eine knusprige Panade ist die halbe Miete. Aber auch darüber hinaus sollten Chicken Nuggets schmecken. Wie ist es um die Qualität der Produkte bestellt? „Stiftung Warentest“ hat 20 Produkte unter die Lupe genommen.

Bei den meisten Kindern sind Chicken Nuggets ein Hit auf dem Teller. Doch wie gut sind die Hähnchen-Happen mit Panade im Geschmack und hinsichtlich der Zutaten? Immerhin: Jedes zweite Produkt weiß zu überzeugen. Aber anders herum formuliert gilt auch: Jedes zweite Produkt enttäuscht. Das ist das Ergebnis eines Vergleichs von 15 tiefgefrorenen Chicken-Nugget-Produkten und fünf Veggie-Alternativen. Dafür hat „Stiftung Warentest“ Chicken Nuggets aus Discountern, Supermärkten und dem Biohandel getestet. FITBOOK fasst die Resultate aus dem „test“-Heft (Ausgabe 2/2022) zusammen.

Inhaltsstoffe der pflanzlichen und tierischen Chicken Nuggets

Die Chicken Nuggets im Test bestehen entweder aus zusammengesetzten Fleisch­stücken oder einem ganzen Stück. Mal wurde das Fleisch vor dem Einfrieren gegart, mal blieb es roh. Das Innere der vegetarischen Nuggets basiert auf Soja, Mais, Erbsen­protein oder Reis. Bis auf die Veggie-Varianten mit Biosiegel enthalten alle den bindenden Zusatz­stoff Methylcellulose (E 461). Die Panade besteht zumeist haupt­sächlich aus Weizenmehl, teilweise auch aus Corn­flakes.

Auch interessant: „Stiftung Warentest“ findet in den meisten Pasten und Extrakten kaum Vanille

Die besten fünf Chicken-Nugget-Produkte aus dem Test

Zehn der getesteten Nugget-Sorten schnitten gut ab. Unter den besten fünf Produkten ist auch eine Veggie-Variante: Die veganen Mühlen-Nuggets von Rügenwalder Mühle (1,55 Euro pro 100 Gramm) können sogar mit den besten Hähnchen-Nuggets mithalten. Diese sind:

  • Bofrost (1,43 Euro)
  • Bio Cool (2,78 Euro)
  • Edeka Gut & Günstig (0,50 Euro)
  • Kaufland K-Classic (0,54 Euro).

Schadstoffe und Schimmelpilze

Bei sieben Produkten wurden Schimmelpilze und Schadstoffe wie chemische Ester-Verbindungen (3-MCPD) gefunden. Am häufigsten wurden 3-MCPD-Ester nachgewiesen. Diese Schadstoffe können z. B. beim Vorgaren oder der Raffination von Fetten entstehen. Im Körper wandeln sich die Ester in 3-MCPD um, das als möglicherweise krebserregend gilt. In weiteren Produkten wurden auch Schimmelpilzgifte aus Getreide oder Chlorat gefunden. Dieses könnte etwa von chloriertem Wasser aus dem Produktionsprozess stammen. Zu viel Chlorat könne die Jodaufnahme hemmen.

Auch interessant: „Ökotest“ warnt vor zu viel Salz in veganem Hackfleisch

Geschmack und Vergleich der Nährwerte

Der Vergleich von Chicken Nuggets und ihren fleischlosen Pendants zeigt, dass die Veggies nicht per se eine geringere Kalorienanzahl und bessere Nährwerte haben, nur weil sie hauptsächlich aus pflanzlichen Inhalten bestehen. Stattdessen gehören sie sogar mit zu den kalorienreichsten Produkten im Test: 100 Gramm enthalten im Durchschnitt 237 Kilokalorien. Dieselbe Menge Chicken Nuggets, die nicht vorgegart angeboten werden, liefern beispielsweise nur 139 Kilokalorien. „Für eine ausgewogene Hauptmahlzeit sollten die Nuggets – egal, ob vegetarisch oder mit Fleisch – besser mit Salat und Gemüse kombiniert werden statt mit Pommes oder Frittiertem“, so Ina Bockholt, Ernährungsexpertin der Stiftung Warentest in einer Pressemitteilung.

FITBOOK Workouts

Sind die getesteten Chicken Nuggets für Kinder empfehlenswert?

Die Tester haben Kalorien, Fett-, Eiweiß- und Salz­gehalte der Chicken Nuggets bestimmt und sie mit den Empfehlungen der Deutschen Gesell­schaft für Ernährung für vier- bis siebenjäh­rige Kinder verglichen. Auch hier das Fazit: Die vegetarischen Varianten sind nicht per se für Kinder zu empfehlen, da sie nicht unbe­dingt bessere Nähr­werte als die fleischlichen Chicken Nuggets aufweisen.

Was den Testern dagegen positiv auffiel: Der Salzgehalt der meisten Nuggets ist wohldosiert. Zudem decken die meisten Produkte die empfohlene tägliche Eiweißzufuhr für Kita-Kinder zu 83 Prozent. Da eine Portion mit vier gebratenen Nuggets bereits 70 Prozent der Energie liefert, die für eine Hauptmahlzeit bestimmt ist, sollten Kinder dazu dann lieber Reis oder Salat, statt kalorienreiche Pommes essen, heißt es bei „Stiftung Warentest“.

Mit Material von dpa

Deine Datensicherheit bei der Nutzung der Teilen-Funktion
Um diesen Artikel oder andere Inhalte über Soziale-Netzwerke zu teilen, brauchen wir deine Zustimmung für