Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de
Gesundheitspartner
von FITBOOK

Anzeige

Profitipps

Allzweckwaffe Radfahren

Auf den Sattel – fertig – los! Radeln macht Spaß, beruhigt dein Ökogewissen und ist das perfekte Workout. Außerdem kann es jeder. Zumindest kommen von A nach B die meisten unfallfrei. Doch wie radelst du dich fit? Wie behältst du deine Motivation? Wie wirst du besser? Die Antworten liefern dir die Profitriathleten aus dem Team ERDINGER Alkoholfrei. Beherzige ihre Tipps!

Der Einstieg

„Rennrad, Mountainbike, Triathlonrad, Trekking-Bike oder E-Bike – die Auswahl an Fahrrädern ist riesig. Jedes Rad hat seine ganz besonderen Reize. Wichtig: Wähle deinen persönlichen Biketyp. Einsteiger sollten sich von einem Fachhändler beraten lassen. Aber auch erfahrene Radfahrer können beim Experten Neues entdecken. Schau, was wirklich in deinen Alltag passt und körperlich möglich ist. Das ist beim Radfahren relativ einfach, weil von der Bummelfahrt, über Tagestouren bis hin zu Wettkämpfen alle Intensitäten abgedeckt werden. Fakt ist jedoch: Um mit dem Rad fit zu werden, solltest du dir messbare, realistische und zeitlich fixierte Trainingsziele setzen. So siehst du deine Erfolge, bleibst motiviert und hast Spaß.“ Wenke Kujala (Personal Coach und Managerin beim Team ERDINGER Alkoholfrei).

Wenke Kujala und Dani Sämmler aus dem Erdinger Alkoholfrei Team

Die Zeit auf dem Rad

„Radfahren ist ein echtes Allroundtraining. Du steigerst deine Ausdauer, baust Muskeln auf und förderst dein Herz-Kreislaufsystem. Für das richtige Ausdauertraining absolvierst du eine längere Fahrdauer mit niedriger Intensität. Als Faustregel gilt: Fahre etwa zwei Stunden in einem Tempo, bei dem du dich mühelos unterhalten kannst. Die Power in den Beinen holst du dir mit intensiven Workouts. Ich empfehle eine Einheit von 5 bis 10 Minuten mit schwerem Gang bei niedriger Trittfrequenz. Anschließend erhole dich mit lockerem Radfahren, bevor du die Powereinheit samt Pause noch ein- bis dreimal wiederholst. Achte immer auf einen gleichmäßigen Tritt, bei dem Oberkörper und Knie möglichst ruhig bleiben. Zu guter Letzt noch ein Motivationstipp: Variiere dein Training und deine Routen. Flache Strecken oder Hügel, Konditionsaufbau oder Krafttraining, Tempobolzen oder Entspannungsfahrten – jede Einheit ist wichtig und Abwechslung hilft, am Ball zu bleiben.“ Andy Dreitz (Mehrfacher Ironman 70.3-Gewinner und Radspezialist im Team ERDINGER Alkoholfrei)            

Ausdauertraining auf dem Fahrrad Foto: Erdinger

Die Zeit ohne Rad

„Wichtig ist auch, wie man die Zeit ohne Rad nutzt. Eine Merkhilfe, achte auf die zwei ‚E‘: Ergänzungstraining und Erholung. Regelmäßiges Core-Training mit Übungen für die Bauch- und Rückenmuskeln im Lendenwirbelbereich sorgen für eine stabile Rumpfmuskulatur. Effektive Workouts findest du im Aktiv.Blog von ERDINGER Alkoholfrei. Dort erhältst du von uns Athleten und weiteren Experten des Teams ERDINGER Alkoholfrei Profiwissen rund um die Themen Sport, Fitness und Gesundheit. Persönlich zeige ich dir, warum Yoga zu meinem Trainingsalltag als Profi gehört. Entspannungs- und Regenerationsphasen gehören schließlich zu jedem guten Trainingsplan. Dabei spielt die richtige Lebensweise eine große Rolle. Für die unmittelbare Regeneration nach der Belastung musst du die durch das Schwitzen verloren gegangenen Mineralien und die Flüssigkeit ersetzen. Als perfektes Regenerationsgetränk löscht ERDINGER Alkoholfrei deinen Durst und versorgt dich unmittelbar mit den wertvollen Vitaminen B9 und B12.“ Daniela Sämmler (Ironman-Siegerin aus dem Team ERDINGER Alkoholfrei)

Das Regenerationsgetränk von Erdinger löscht deinen Durst und enthält wichtige Mineralstoffe Foto: Erdinger

Im Team verbessern

„Trainingsgruppen sind ein Erfolgsfaktor und beim Radfahren leicht umsetzbar – ob zur gegenseitigen Motivation, als Gradmesser und Vorbild für die eigene Leistungsfähigkeit oder für Ratschläge und Expertengespräche. Als top aufgestellte Ausdauersportcommunity empfehle ich dir das Team ERDINGER Alkoholfrei. Hier triffst du auf Gleichgesinnte, profitierst von attraktiven Gewinnspielen sowie Partnerangeboten und kannst in professionellen Trainingscamps an deiner Technik feilen. Denn richtiges Radfahren ist mehr als nur simples Sitzen und Treten. Von Rennradsessions zu MTB-Camps, für Einsteiger und Fortgeschrittene, die Seminare decken ein breites Spektrum an Disziplinen und Leistungsklassen ab.“ Patrick Lange (Amtierender Ironman-Weltmeister im Team ERDINGER Alkoholfrei)

Auf dem Mountainbike neue Routen entdeckenFoto: Erdinger

Egal, welches Ziel du verfolgst, Fitness oder Fun, dein Rad ist dabei. Ob für eine Rennradtour mit dem besten Freund, zur einfachen Entspannung nach einem Arbeitstag in den Park oder zum Relaxen an den See – das Fahrrad ist dein vielseitiger Begleiter. Zur Belohnung hat ERDINGER Alkoholfrei die perfekte Erfrischung – jetzt auch in den fruchtig frischen Sorten ERDINGER Alkoholfrei Zitrone oder Grapefruit.

Radeln durch die NaturFoto: Erdinger

Anzeige:  Noch mehr Expertentipps zum Radsport  findest du auf dem Aktiv.Blog von Erdinger Alkoholfrei.


Anzeige