Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de
Gesundheitspartner
von FITBOOK

Anzeige

Ballkanone und Call of Duty: Warzone

Wenn Loris Karius die freekickerz auf’s Korn nimmt

Torwart-Star Loris Karius macht sich bereit, die Challenges gegen die freekickerz zu gewinnen. Foto: Call of Duty: Warzone

Sie stellen sich nicht nur auf dem Rasen jeder Challenge, auch an der Konsole geben die freekickerz alles. Dieses Mal treten die Youtuber gegen einen wahren Endgegner an - Torwart-Star Loris Karius. Nur so viel: Sie sind zum Abschuss freigegeben.

Unter anderem feuert der FC-Liverpool-Keeper mit 130 km/h aus einer Ballmaschine auf die Jungs und bei Call of Duty: Warzone mit ihnen auf virtuelle Scharfschützen. Das ist mal schräg, mal krass und immer so witzig, dass sogar die gebeutelten Loser mitlachen müssen. Wie kam es zu diesem Battle?

Der Youtube-Kanal freekickerz ist wohl jedem Fußball-Fan im Netz bekannt. Gründer Konstantin Hert, alias „Konzi“, und fünf Kumpels, allesamt selbst Fußball-Fans und Kicker, widmen sich vor der Kamera der hohen Ballkunst. Besonders beliebt sind bei den mehr als 8 Millionen Abonnenten die „Challenges“, in denen die Jungs gegen Spitzenspieler antreten. Ein lange erwarteter, absoluter Wunsch-Kandidat dafür war Loris Karius, der wie Konzi aus Baden-Württemberg stammt.

1. Challenge: Elfmeterschießen mit Hindernissen

In der ersten Phase der Challenge tritt Karius gegen die freekickerz Konzi, Felix und Tim im Elfmeterschießen an. Ein normales Penalty wäre allerdings viel zu einfach, deshalb gibt es – per Los – fiese, kleine Schwierigkeiten für jeden: Karius muss abwechselnd links und rechts schießen, Konzi muss mit seinem schwachen Fuß spielen, Tim darf bei seinen Versuchen nicht aufs Tor schauen, Felix muss zweimal hintereinander in dieselbe Ecke zielen.

Selbst unter erschwerten Bedingungen schießt Loris Karius den Ball treffsicher ins Tor. Foto: Call of Duty

Es zeigt sich: Tim, Mittelfeldstar beim FC Palatia Limbach, kann Profi-Kicker Loris beim Elferschießen durchaus das Wasser reichen. Nach Runde fünf sind sie beide mit jeweils vier Treffern gleichauf. Karius schlägt als Duell vor: Er geht ins Tor und wenn er Tims Ball hält, bekommt er als Gewinner in der nächsten Challenge eine Ballmaschine.

Karius grinst. Karius braucht keine Handschuhe. Karius hält, eher, nimmt den Ball entgegen. Was genau war das mit der Ballmaschine?

2. Challenge:  Drei Kickerz vor der Ballkanone

Sie sind wie die Häschen vor der Flinte, sie haben keine Chance. Konzi, Tim und Felix drängen sich im Tor, auf sie ist die Ballmaschine gerichtet. Hinter ihr steht Karius und hat den Spaß seines Lebens.

Für Konzi, Tim und Felix gibt es kein Entkommen vor Loris an der Ballkanone.Foto: Call of Duty

In der ersten Stufe wird er mit einer Geschwindigkeit von 90 km/h Fußbälle auf die drei im Kasten abfeuern und versuchen sie zu treffen. Dann geht es in der nächsten Stufe auf 110 km/h und schließlich werden die Bälle mit 130 km/h auf die freekickerz geschossen. Sie müssen zwischen den Torpfosten bleiben und versuchen, auszuweichen. Jeder hat drei Leben, jeder Treffer löscht eines aus. Wer am Ende noch übrig bleibt, hat das Ding gewonnen.

Es tut weh. Tim bekommt den ersten Treffer ab, ein Ball mit 90 km/h auf den Allerwertesten. Es ist nicht schön. Sie rotten sich ängstlich zusammen, klammern sich verzweifelt an die Pfosten, springen, rollen, schreien. Karius lacht. Aber, unglaublich – alle überleben diese Phase der Challenges im Stil von Call of Duty: Warzone und schaffen es in die dritte Runde.

3. Challenge: Teamwork in Call of Duty: Warzone

Für die finale Challenge geht es vom Platz an die Playstation und die Karten werden völlig neu gemischt. Super-Kicker zu sein, hilft bei Call of Duty wenig. Es zählt immer noch, wer am besten zielen und schießen kann – allerdings auf Gegner, die einen mit diversen Waffen umlegen wollen (Spoiler Alert: Eine Ballkanone gehört nicht dazu).

Nun muss sich der Torwart-Star Loris Karius auf dem virtuellen Feld von Call of Duty: Warzone beweisen.Foto: Call of Duty

Immerhin hatten Karius und die freekickerz die Chance, sich vorzubereiten. Seit März ist der free to play Titel Call of Duty: Warzone von Activision auf PlayStation 4, Xbox One und PC kostenlos erhältlich. Außer unseren vier Challengern sind schon mehr als 75 Millionen Spieler weltweit dem Ruf des Battle Royale gefolgt, um sich als Einzelkämpfer oder im Team in der Action-Welt zu beweisen.

Ihr wollt auch? Hier geht’s zum kostenlosen Call of Duty: Warzone Download!

Hinter jeder Ecke kann ein bis an die Zähne bewaffneter Feind lauern, bis zu 150 Spieler rücken sich jeweils gleichzeitig auf die Pelle. Wie soll man das überleben? Mit Teamwork, unsere Jungs treten im Vierer-Squad an. Ihre letzte Challenge gewinnt, wer am meisten Kills holt. Einfach, oder? Ja, und sehr lustig anzusehen. Felix ist Dauergast im Gulag, wo man nach Abschuss um die Rückkehr ins Spiel kämpfen kann, Karius will (typisch Schwabe) das Geld zusammenhalten und Konzi steht meist allein auf diversen Dächern und wartet auf Verstärkung, die nie kommt.

Der free to play Titel Call of Duty: Warzone ist für PlayStation 4, Xbox One und PC kostenlos erhältlich.Foto: Call of Duty

Am Ende der Challenge hat Felix die meisten Kills (5), Konzi und Karius jeweils drei und Tim, naja, war auch dabei (0). Die vier lassen es damit aber nicht gut sein, sondern werden so schnell wie möglich an die Controller zurückkehren. Regelmäßig werden in der Warzone neue Saisons bzw. Aktualisierungen gelauncht. Nach dem Spiel ist eben immer vor dem Spiel!

Wer wissen will, wie die Warzone Challenge ausgeht, kann sich das Spektakel in voller Länge bei den freekickerz auf Youtube ansehen und findet hier noch mehr zum Mega-Spiel und -Spieler:


Anzeige