Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de

Anzeige

Personal Trainer Shagel Butt verrät seine Tricks

Motiviert bleiben und sportliche Ziele erreichen – mit einem der besten Crossfit-Athleten der Welt

Shagel Butt zählt heute zu den Top-Athleten weltweit in CrossFit Foto: Shagel Butt

Shagel Butt aus Hamburg startete erst mit Ende 30 seine CrossFit-Karriere und zählt heute zu den Top-Athleten weltweit in dieser Disziplin. Er schmiss seinen Beamten-Job und bringt jetzt als Personal Trainer auch andere dazu, über sich hinauszuwachsen.

Als kleiner Junge sagte ihm seine Klassenlehrerin in der Grundschule kein große sportliche Karriere voraus: „Er ist ja ganz clever und kann alles werden – nur eins nicht: Sportler“, sagte sie damals zu den Eltern von Shagel Butt, heute 43. Würde diese Pädagogin jetzt auf Instagram vorbeischauen, würde sie große Augen machen: Denn Shagel wird gerne als „fittester Deutscher Ü40“ tituliert und zeigt auf Fotos und in Videos, wie er seinen Körper mit knallharten CrossFit-Einheiten (bis zu 15 pro Woche) stählt.

85 Kilo verteilen sich auf 1,73 Meter, ein Großteil davon ist Muskelmasse. Shagels Motto: Mit 20 hast du den Körper, den du geerbt hast – mit 40 den, den du verdienst. Eine tägliche Übung, die Shagel allen empfehlen würde, die fitter werden wollen: Squats (Kniebeugen). Denn die sind einfach auszuführen, sorgen für starke Beine und einen knackigen Po. Squats trainieren alle Muskeln des Unterkörpers! „Ein paar Runden Squats kann man sogar beim Zähneputzen oder dem Gucken seiner Lieblingsserie einbauen“, betont Shagel.

Instagram Placeholder
An dieser Stelle findest du Inhalte aus Instagram
Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Stark mit CrossFit und Motivation mit Köpfchen – so geht‘s

Der zweifache Papa aus Hamburg arbeitete früher als Verwaltungsfachangestellter und kam erst mit Ende 30 zum CrossFit. „Eigentlich nur, um mich ab und zu etwas zu bewegen“, sagt er. „Ich hatte keinerlei Ambitionen.“ Nur wenige Jahre später zählt er zu den besten CrossFit-Athleten Deutschlands und gibt inzwischen sein Wissen und seine Motivations-Tipps hauptberuflich als Personal Trainer weiter. Zu seinen Klienten zählt auch Popstar Jasmin „Blümchen“ Wagner.

Der Vorteil beim Crossfit aus seiner Sicht: „Wenn du dich nicht gerade auf Wettkampf-Ebene bewegst, kannst du in drei relativ kurzen Einheiten pro Woche einfach alles trainieren: Kraft, Ausdauer – und du lernst ganz neue Movements, wie zum Beispiel auf den Händen zu gehen.“

Um trainingstechnisch am Ball zu bleiben, wendete Shagel bei sich selber einen mentalen Trick an: „Ich habe mir gleich zu Beginn ein relativ großes Ziel gesetzt, das ich unbedingt erreichen wollte, und jedem davon erzählt. Motivation besitze ich nicht immer, aber eben die Disziplin, zu beenden, was ich begonnen habe.“

Mehr Muskeln, mehr Spaß: Shagels Erfolgs-Storys

Mit seinem Ehrgeiz steckt Shagel seine Klienten als Personal Trainer an. Das sagen zwei von ihnen:

Melli, 33:
„Ich mache seit fünf Jahren CrossFit und wollte mit Shagel die nächste Stufe in meinem Training erreichen. Darum habe ich ihn gebeten, mich als Trainer zu unterstützen. Schon nach ein paar Wochen waren meine Klimmzüge und Handstand Push-ups deutlich einfacher umzusetzen, nach einem halben Jahr habe ich bei Kniebeugen fast 20 Kilo mehr auf den Schultern und kein Ende ist in Sicht! Shagel begleitet mich durch mein Training und hat stets einen guten Rat. Es macht einfach Spaß!“

Kevin, 31:
„In unseren ersten Gesprächen vermittelte Shagel einen sympathischen und professionellen Eindruck. Da war mir klar, dass ich gerne mit einem der besten deutschen CrossFit-Athleten zusammenarbeiten möchte. Das Coaching durch ihn hat sich für mich nach gut einem Jahr als richtige Entscheidung herausgestellt. Meine Kraftwerte konnte ich in dieser Zeit deutlich steigern und meine Skills ausbauen. Ich habe gelernt, dass vieles vom Kopf abhängt. Mit mentaler Stärker lässt sich manchmal mehr bewegen, als durch reine Muskelkraft. Dafür bin ich dankbar.“

Das Coaching war für Kevin eine sehr gute Entscheidung!

Das Geheimnis eines optimalen Trainings

Was ist Shagels Trainings-Geheimnis? „Erst einmal WOLLEN die beiden mit jeder Faser ihres Körpers und machen daher tolle Fortschritte – nicht nur leistungsmäßig, sondern auch mental!“, sagt er. „Sie vertrauen mir und dem was ich ihnen an Übungen vorgebe zu 100 Prozent. Ich schreibe ihnen manchmal Dinge auf, die absurd klingen. Vielleicht denken sie ab und zu „Das geht nicht!“ oder „Was soll das?“. Aber jetzt, nach einiger Zeit, merken die beiden, was meine Anweisungen vor einem Jahr sollten. Sie lernen, zu vertrauen – mir, aber auch sich selbst. Letzteres ist enorm wichtig! Beim Training, beim Wettkampf und in anderen grenzwertigen Momenten des Lebens. Wenn jemand anderes zu dir sagt ,Du kannst das!‘ ist das toll, aber sich selber sagen zu können ,Ich kann das!‘ – das gibt wahre Stärke, körperlich und mental.“


Anzeige